Batumi – unsere zweite Heimat am Schwarzen Meer

Wohnhaus in Batumi - Süd

Wohnhaus in Batumi – Süd

Zweite Wohnung im Süden von Batumi

Zweite Wohnung im Süden von Batumi

 

 

 

 

 

Wenn wir in Georgien sind, wohnen wir immer in Batumi. Wir mieten uns dort eine Wohnung, die wir dann als Basis haben. Es gibt direkt am Meer schöne Wohnungen ab 300 Dollar im Monat, für 500 Dollar richtig tolle! Wie bekommt man Wohnungen? Am besten mit Taxifahrern reden. Oben sind die Häuser zu sehen, in denen wir gewohnt haben. Ich gebe zu, von außen sehen die oft noch aus sozialistischer Zeit stammenden Häuser zum Fürchten aus, aber innen sind sie echt gemütlich. Batumi hat einige Vorzüge: Es ist die größte georgische Stadt am Schwarzen Meer und verfügt somit über die Annehmlichkeiten einer größeren Stadt: gute Einkaufsmöglichkeiten, Museen, Theater, Kino, Nachtleben, usw. Es gibt eine mehrere Kilometer lange und wunderschöne Strandpromenade und einen wunderschönen Strand. Es ist zwar ein Kiesstrand, das hat mich aber nie gestört. Wer unbedingt einen Sandstrand braucht, kann eine Stunde nach Norden fahren, in Ureki gibt es einen Strand mit schwarzem und magnetischen Sand, dem sogar heilende Kräft nachgesagt werden.
Es gibt in Batumi ein solides Fahrradverleih-System (Batumvelo). Man kann in der Touristeninformation im Zentrum eine Karte holen und diese dort mit Guthaben aufladen. Mit dieser Karte kann man dann an verschiedenen Punkten an der Promenade und in der Stadt Fahrräder freischalten und benutzen. Die Benutzung ist nicht teuer, ca. 1 € pro Stunde oder so.

Fahrradsystem Batumvelo

So sieht die Fahrrad-Karte aus

So sieht die Fahrrad-Karte aus

So sehen die Fahrradstationen aus

So sehen die Fahrradstationen aus

 

 

 

 

 

 

 

Restaurant Shemoikhede Batumi

Das leckerste georgische Essen in Batumi gibt es in der Gaststädte „Shemoikhede“. Das Personal kann da sogar etwas englisch. Ich empfehle dort Tschkmeruli zu essen, das ist Hühnchen in Knoblauch-Sahne Soße. Khinkali, die georgischen Maultaschen, sind auch sehr lecker. Als Wein empfehle ich Kindzmarauli, Alasanskaia Dalina und Kwanchkara – alles Spitzenweine. Ein besonderes Mineralwasser ist Borjomi, das schmeckt super mineralisch.

Restaurant Shemoikhede in der Jordania Straße 8

Restaurant Shemoikhede in der Jordania Straße 8

Tschkmeruli - das Superhühnchen in Knoblauch-Sahne-Soße

Tschkmeruli – das Superhühnchen in Knoblauch-Sahne-Soße

 

 

 

 

 

 

 

 

Einen Ausflug wert ist der Botanische Garten in Batumi. Diesen kann man bequem mit dem Bus erreichen, steht auf dem Bus drauf, dass er dorthin fäht.

 

Strand in Batumi

Strand in Batumi

Sehenswürdigkeiten Batumi

Weitere Sehenswürdigkeiten in und um Batumi sind:

  • Die Medea-Statue im Zentrum (Wenn man die Straße weiter vom Meer weg geht, gibt es auf der rechten Seite auch ne leckere Eisdiele; das Kino Apollo ist auch gleich eine Querstraße weiter)
  • Die Seilbahn (führt zu einem tollen Aussichtpunkt rauf)
  • Neptun-Brunnen (Von der Medea-Statue Richtung Meer)
  • die antike Ruinenstadt Gonio (mit der Marschrutka ca. 25 Minuten der Küste entlang Richtung Süden)

Hier gehts zu unserem Ausflug nach Kutaissi, Sataplia und zur phänomenalen Tropfsteinhöhle des Prometheus

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield